Richtlinien zur Ausführung zum bestmöglichen Preis

1. Einleitung

1.1. Diese Zusammenfassung der Richtlinien zur Ausführung zum bestmöglichen Preis (die “Richtlinie”) wird Ihnen (unserem Kunden oder potentiellen Kunden) zur Verfügung gestellt. Seymour Marketing Ltd (“die Gesellschaft”) verpflichtet sich, jegliche angemessenen Maßnahmen zu ergreifen, um im besten Interesse seiner Kunden zu handeln, wenn Kundenaufträge empfangen und gesendet werden und bei der Ausführung von Kundenaufträgen die besten Ergebnisse zu erzielen und darauf zu achten, dass die im Gesetz genannten Grundsätze bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen eingehalten werden.

2. Geltungsbereich

2.1. Diese Richtlinie gilt sowohl für Privatkunden als auch für professionelle Kunden (wie in der Richtlinie zur Kundenklassifizierung der Gesellschaft definiert). Wenn die Gesellschaft einen Kunden als geeignete Gegenpartei klassifiziert, gilt diese Politik nicht für so eine geeignete Gegenpartei.

2.2. Diese Richtlinie gilt, wenn Kundenaufträge empfangen und gesendet werden oder bei der Ausführung von Kundenaufträgen für den Kunden für alle Arten von binären Optionen, die von der Gesellschaft angeboten werden.

3. Faktoren der bestmöglichen Ausführung

3.1. Die Gesellschaft wird alle angemessenen Schritte unternehmen, um die bestmöglichen Ergebnisse für seine Kunden zu erzielen, unter Berücksichtigung der folgenden Faktoren bei der Ausführung von Kundenaufträgen zum angegebenen Preis der Gesellschaft:
(a) Preis: Der Preis der Gesellschaft für eine bestimmte Art binärer Option wird durch Bezugnahme auf den Preis des jeweiligen Basiswertes berechnet, den das Unternehmen von Dritten aus externen Referenzquellen erhält. Die Preise der Gesellschaft können auf der Online-Handelsplattform der Gesellschaft gefunden werden. Die Gesellschaft aktualisiert ihre Preise so oft wie es die Grenzen der Technik und Kommunikationsverbindungen ermöglichen. Die Gesellschaft überprüft externe Referenzquellen Dritter von Zeit zu Zeit, um sicherzustellen, dass die erhaltenen Daten weiterhin wettbewerbsfähig sind. Die Gesellschaft wird keinerlei Preise außerhalb der Geschäftszeit der Gesellschaft angeben, wodurch während dieser Zeit keine Aufträge durch den Kunden eingereicht werden können;
(b) Kosten;
(c) Geschwindigkeit der Ausführung: Die Gesellschaft führt den Kundenauftrag in binären Optionen nicht als Auftraggeber zu Auftraggeber gegen den Kunden aus, d.h. die Gesellschaft ist nicht der Ausführungsplatz für die Ausführung des Kundenauftrags. Die Gesellschaft überträgt Kundenaufträge oder arrangiert ihre Ausführung mit einer oder mehreren Dritten. Allerdings setzt die Gesellschaft ein großes Augenmerk auf die Ausführung von Kundenaufträgen und bemüht sich, eine hohe Ausführungsgeschwindigkeit innerhalb der Grenzen von Technologie und Kommunikationsverbindungen anzubieten;
(d) Ausführungssicherheit: Wenn die Gesellschaft Aufträge zur Ausführung überträgt oder sie durch eine andere Partei ausführt, kann die Ausführung schwieriger sein. Die Wahrscheinlichkeit der Ausführung hängt von der Preisverfügbarkeit der anderen Marktmacher/Finanzinstitute ab. In einigen Fällen ist es nicht möglich, einen Auftrag zur Ausführung zu arrangieren, zum Beispiel, aber nicht beschränkt auf folgende Fälle: In Zeiten hoher Nachrichtenaufkommen, Startzeiten von Handelssitzungen, während volatiler Märkte, wo in denen die Preise erheblich nach oben oder unten und weg von deklarierten Preisen schwanken, während rapider Kursbewegungen, wenn nicht genügend Liquidität für die Durchführung des spezifischen Volumen zum angegebenen Preis besteht, oder ein Ereignis höherer Gewalt auftritt. Für den Fall, dass die Gesellschaft nicht in der Lage ist, einen Auftrag in Bezug auf Preis oder Größe oder anderen Grund durchzuführen, wird der Auftrag nicht ausgeführt. Darüber hinaus ist die Gesellschaft berechtigt, jederzeit und nach eigenem Ermessen ohne vorherige Ankündigung oder Erklärung an den Kunden, die Ausführung eines beliebigen Auftrags oder Anfrage oder Anweisung des Kunden auf Grundlage der Umstände, die im Kundenvertrag / den AGB erklärt werden, abzulehnen oder zu verweigern;
(e) Abwicklungssicherheit;
(f) Auftragsgröße;
(g) Marktauswirkung: Einige Faktoren können sich schnell auf den Preis der zugrunde liegenden Waren auswirken, aus denen der Börsenkurs der Gesellschaft abgeleitet wird und auch andere Faktoren beeinflussen, die hier aufgelistet werden. Die Gesellschaft wird alle angemessenen Maßnahmen ergreifen, um das bestmögliche Ergebnis für ihre Kunden zu erreichen.

3.2. Die Gesellschaft sieht die obige Liste nicht als erschöpfend an, und die Reihenfolge, in der die oben genannten Faktoren vorgelegt sind, sollen nicht als Prioritätsfaktor angesehen werden. Nichtsdestotrotz soll, wenn eine spezifische Anweisung des Kunden besteht, die Gesellschaft dafür sorgen, dass der Kundenauftrag aufgrund dieser spezifischen Anweisung durchgeführt wird.

4. Kriterien der bestmöglichen Ausführung

4.1. Die Gesellschaft wird die relative Bedeutung der oben genannten Faktoren der bestmöglichen Ausführung (Absatz 3 oben) festlegen, indem es seine kaufmännische Urteilskraft und Erfahrung im Hinblick auf die Informationen, die auf dem Markt erhältlich sind, verwendet, und unter Berücksichtigung von Folgendem:
(a) Die Merkmale des Kundenauftrags;
(b) Die Merkmale der binären Optionen, die Gegenstand dieses Auftrags sind;
(c) Die Merkmale des Ausführungsplatzes an den der Auftrag gerichtet ist.

4.2. Für Privatkunden wird das bestmögliche Ergebnis in Bezug auf das Gesamtentgelt festgelegt, was den Preis der binären Option und die Kosten der Ausführung einschließt, die auch alle durch den Kunden entstandenen Kosten enthalten, die direkt zur Durchführung nötig sind, einschließlich der Ausführungsplatz-Gebühren, Freigabe- und Abwicklungsgebühren und anderen Gebühren von Dritten, die bei der Ausführung des Auftrags beteiligt waren.

5. Spezifische Anweisungen des Kunden

5.1. Immer, wenn eine bestimmte Anweisung von oder im Namen eines Kunden entsteht (bspw. durch Ausfüllen des entsprechenden Formulars auf der Handelsplattform der Gesellschaft), wird die Gesellschaft arrangieren – soweit möglich – dass die Ausführung des Kundenauftrags gemäß dem spezifischen Auftrag geschieht. Es wird darauf hingewiesen, dass die spezifische Anweisung die Gesellschaft daran hindern kann, die Schritte nach den Richtlinien durchzuführen, um das bestmögliche Ergebnis für den Kunden zu erhalten.

5.2. Handelsregeln für bestimmte Märkte oder Marktbedingungen können die Gesellschaft daran hindern, bestimmte Anweisungen des Kunden durchzuführen.

6. Ausführung auf Kundenanfrage

6.1. Die Gesellschaft hat die folgenden Bedingungen bei der Durchführung von Kundenaufträgen zu erfüllen:
(a) sorgt dafür, dass die Aufträge im Namen des Kunden zeitnah und korrekt registriert und zugewiesen werden;
(b) führt ansonsten vergleichbare Kundenaufträge der Reihe nach und unverzüglich aus, es sei denn die Merkmale des Auftrags oder vorherrschende Marktbedingungen machen dies unmöglich;
(c) informiert Privatkunden über alle wesentlichen Schwierigkeiten, die bei der ordnungsgemäßen Durchführung der Aufträge auftreten, unverzüglich nach Bekanntwerden dieser.

7. Ausführungsplätze

7.1. Ausführungsplätze sind die Wesenheiten, mit denen die Aufträge durchgeführt werden. Für die Zwecke der Aufträge für binäre Optionen, sind einige dritte, finanzielle Institutionen der Ausführungsplatz und nicht die Gesellschaft selbst. Eine Liste dieser Finanzinstitute wird dem Kunden durch ein dauerhaftes Medium bekannt gemacht oder kann auf der Haupt-Webseite der Gesellschaft publik gemacht werden. Die Liste kann im Ermessen der Gesellschaft geändert werden, indem dies mindestens einen Werktag vorher den Kunden angekündigt wird.

7.2. Der Kunde erkennt an, dass die in binären Optionen mit der Gesellschaft abgeschlossen Transaktionen nicht an einer anerkannten Börse durchgeführt werden, sondern diese über den Ladentisch (OTC – over the counter ) durchgeführt werden und als solche, setzen sie den Kunden einem größeren Risiko als ein reguliertes Börsengeschäft aus.

8. Zustimmung des Kunden

8.1. Mit dem Abschluss eines Vertrags mit der Gesellschaft zur Erbringung von Wertpapierdienstleistungen, stimmt der Kunde einer Anwendung dieser Richtlinien auf ihn zu.

9. Änderung der Richtlinien und zusätzliche Informationen

9.1. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, ihre Richtlinien und Vereinbarungen zu überarbeiten und/oder zu ändern, wann immer sie dies für angemessen hält, ohne den Kunden zu benachrichtigen.
Sollten Sie weitere Informationen benötigen und/oder Fragen zu Interessenkonflikten haben, richten Sie bitte Ihre Anfrage und/oder Frage an info@exbino.com